Frauen-Schwitzhütte

Frauen-Schwitzhütte

   am 28. Dezember 2019 im Kalletal, vierte Rauhnacht.
Die Rauhnächte sind die Zeit im Jahr zwischen Tod und Wiedergeburt. Das Licht besiegt die dunklen Nächte. Dann ist der Schleier zwischen der sichtbaren Welt und der unsichtbaren Welt besonders dünn. Es wird uns möglich, hindurchzusehen in die Anderswelt hinein. Was können wir sehen? Und es ist die Zeit zwischen dem Ausatmen und dem Wieder-Einatmen, STILLE, PAUSE. Durch die Verarbeitung und das Loslassen des Alten, Vergangenen entsteht neue Energie, neue Ideen, der zündende Funke für das Neue entsteht:
Was möchte bei dir entstehen für den nächsten Jahreszyklus?
Was kann sich jetzt transformieren und neu geboren werden?
Was sind deine Träume und Wünsche  für das nächste Jahr? 
Hol dir die Kraft, die du brauchst durch die Unterstützung in dieser wunderbaren Schwitzhütten-Zeremonie.  
Fühlst du dich gerufen?  Dann schreib mir oder ruf mich an.  
Anmeldung unbedingt erforderlich bis zum 15. Dezember.

Details:
Bitte finde dich um 9.30 Uhr ein.
Bei Aramae Annette Flörkemeier 
Langenholzhauser Str.26a
32689 Kalletal
Telefon 05264 69174

Das Programm startet pünktlich um 10 Uhr mit unser Frauenrunde. Bis dahin wäre es gut, du hast schon mal deinen Tee, deine Sachen ausgepackt und bist startbereit. Die Runde kann ein wenig Klarheit in dein Thema bringen, falls du es nicht hast, dann machen wir eine Seelenreise,  du findest mehr zu deinem Thema, deiner Intention und du findest dein Krafttier und weitere Unterstützung. Um 13 Uhr gibt es Mittagessen, dann Vorbereiten der Hütte, Vorbereiten des Platzes, Feuer anzünden, Hütte bedecken und während die Steine langsam heiss werden, gehen wir nochmal in Trance und machen eine weitere Reise. Gegen 18 Uhr betreten wir die Hütte. Ca. 21 Uhr Abendsuppe und Ausklang. 
Investition 70 € und ein kleines Geschenk für die Feuerfrau.

Hier Näheres für Dich, für Deine Vorbereitung:
Beitrag zum Essen :
Bitte bring einen Beitrag für das gemeinsame Mittagessen mit. Könntest du bitte schwer verdauliches und scharf gewürztes Essen sowohl für den Hüttentag als auch für den Tag vor der Hütte, also Freitag, vermeiden? Dazu gehören Hülsenfrüchte, Knoblauch, Zwiebeln, Alkohol, Chili, Pfeffer und wenn es dir möglich ist, auch keine Fleisch-Produkte. Danke. Für zwischendurch bring ein wenig Obst oder Kekse oder Müsli Riegel. Vor allem vor der Hütte wirst du vielleicht ein wenig Hunger haben , aber gerade dann ist es nicht sinnvoll viel zu essen, weil du das im Bauch haben wirst, während du in der Hütte hockst. 🙂 Und dein Bauch sollte dich nicht so beschäftigen während dieser Zeit. Ich stelle Ingwer Tee, Zitronenverbene-Tee, Kaffee und Wasser für dich bereit. Die Abendsuppe mache ich auch.

Kleidung:
Warme, wetterfeste (wenn es regnet oder schneit) Sachen,  wasserfeste oder feste Schuhe  sind gut, es kann matschig sein und rutschig.Und es kann dir auch passieren, dass dir bei Funkenflug Löcher in die Jacke brennen, bedenke alte Sachen anzuziehen, nicht die wertvolle Daunen/Leder oder dergleichen Jacke und Hose. und ein Paar Arbeits-Handschuhe

Kleidung für die Hütte:
Wir betreten unbekleidet oder bekleidet die Hütte. Du kannst einen Sarong, ein Tuch oder ein leichtes Kleid tragen. Ein Tuch wäre idealer, dann kannst du es in der Hütte leichter abnehmen. Es  wäre sehr gut, du bringst dir ein altes Handtuch mit, du brauchst es zum  Draufsitzen  in der Hütte. Wenn dir das nicht genug ist, bring ein ISO Kissen mit oder eine zusammengefaltete Isomatte. Alle Sachen und Handtücher können lehmig und sandig werden.
Wenn du nach der Hütte duschen möchtest, bring dir Duschhandtuch und Duschutensilien mit. Fön habe ich. 

Hier nochmal als Übersicht 
Folgende Utensilien können von Nutzen sein:
— Arbeitshandschuhe
— Sitzkissen -matte 
— Handtuch für die Schwitzhütte zum Draufsitzen, zum Abtrocknen, zum Schweißabwischen, dies Handtuch wird sehr sehr nass und kann lehmig und sandig werden.
— zweites Handtuch zum Duschen nach der Schwitzhütte.
— nimm dein Handtuch oder  Sarong, Tuch oder ein leichtes Kleid in die Hütte mit. oder evtl. Bademantel 
— Badeschuhe kann nützlich sein, wenn du keine Barfussgängerin bist
— robuste, warme Schuhe und Kleidung für draußen, der kalten Witterung angemessen, es kann auch matschig/lehmig werden
— Regenfeste Schuhe und Jacken!
— deine Rasseln oder deine Trommel o.ä.
— etwas zum Schreiben, wenn du möchtest, sowas wie Tagebuch
— Mittagessen
— Snack für zwischendurch
— 70 € und ein Geschenk für die Feuerfrau, z.B. Honig, schöne Seife, Kerzen… 

Ich freue mich auf Dich!
Aramae

Anmeldung unbedingt erforderlich bis zum 15. Dezember.